Anmerkungen (29.09.1412)

aus Potsdam-Chronik, der freien Wissensdatenbank
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Erste nachweisbare Anwesenheit eines Hohenzollern in Potsdam.


Siehe auch:

Brass, August: Chronik von Berlin, Potsdam und Charlottenburg vom Entstehen dieser Städte bis auf die neuesten Zeiten, 1843, S. 134;

Voigt, F.: Die Verpfändung Potsdams an Wichard von Rochow und seine Gemahlin Ilse. In: MVGP.- A. F. Bd. 3, Nr. LXXXVIII, 1867, S. 78;

Schneider, Louis: Potsdam huldigt am 29. September 1412 dem Burggrafen Friedrich von Nürnberg als Landeshauptmann und Verweser der Mark. In: MVGP.-A. F. Bd. 5, Nr. CLXXX, 1872, S. 125;

Sello, Georg: Potsdam und Sanssouci, 1888, S. 16;

Potsdamer Kalender, 1911;

Haeckel, Julius: Geschichte der Stadt Potsdam, 1912, S. 14;

Ribbe, Wolfgang: Die Aufzeichnung des Engelbert Wusterwitz

Berlin 1973, S. 129;

Potsdam. Daten und Ansichten zur Geschichte der Stadt Potsdam, Potsdam-Museum, Potsdam 1993, S. 16