Besiedlung

aus Potsdam-Chronik, der freien Wissensdatenbank
Version vom 13. November 2014, 17:21 Uhr von WikiSysop (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „Erste Hinweise auf die Anwesenheit von Menschen in unserer Region sind für das [http://de.wikipedia.org/wiki/Mittelsteinzeit Mesolithikum] (um 9.600 bis 3.000…“)
(Unterschied) Nächstältere Version→ | view current revision (Unterschied) | ←Nächstjüngere Version (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Erste Hinweise auf die Anwesenheit von Menschen in unserer Region sind für das Mesolithikum (um 9.600 bis 3.000 v. u. Z.), auch Mittelsteinzeit genannt, überliefert. In der Nutheniederung wurden reichlich mittelsteinzeitliche Funde gemacht. Jäger und Fischer lebten in der gewässer- und waldreichen Landschaft in auf Talsandinseln und Talsandzungen angelegten Wohngruben. Ihre Feuersteinwerkzeuge hinterließen sie auf räumlich ausgedehnten und mehrfach von ihnen aufgesuchten Plätzen.

Am Ende des 3. Jahrtausend v. u. Z. vollzog sich mit dem Ackerbau und der Viehzähmung der übergang zur Sesshaftigkeit.


In der Bronzezeit