Anmerkungen (16.04.1515)

aus Potsdam-Chronik, der freien Wissensdatenbank
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Siehe auch:

Fidicin, Ernst: Die Territorien der Mark Brandenburg. Teil II: Geschichte der Stadt und Insel Potsdam., Berlin, 1858, S. 8


1515 Die von dem Pfandbesitzer (Dietrich Flans ) des Amtes Potsdam seit 1505 aufgekauften Bürgeräcker gehen in den Besitz des kurfürstlichen Amtes über.

(Fidicin, Ernst: Die Territorien der Mark Brandenburg II, Geschichte der Stadt und Insel Potsdam, 1858, S. 16)


„Am 16. April 1515 erfolgte die Auslösung der Pfandschaft in der Art, dass von den 3000 Gulden, die ihm (dem Flans) der Kurfürst noch schuldete, 2000 auf Potsdam, 1000 aber auf andere Pfandstücke kamen“

(Ledebur, Leopold: Die adligen und patricischen Geschlechter in und um Potsdam. In: MVGP.- A. F. Bd. 5, Nr. CLXXVIII (178), 1872, S. 77.)


Lange, Julius: Die Potsdamer Amts-Meyerei. In: MVGP.- N. F. Teil 3, Bd. 8, Nr. 272, 1883, S.20