Anmerkungen (1-1515)

aus Potsdam-Chronik, der freien Wissensdatenbank
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Unter Castner (bzw. Kastner) ist der Amtshauptmann oder Verwalter des Amtes Potsdam bzw. der Vogtei zu verstehen.

Ein Kastner wurde im späten Mittelalter und der frühen Neuzeit für einen Amtsbezirk bestellt, wo er mit der Aufsicht und Verwaltung des herrschaftlichen Kammerguts beauftragt war, insbesondere hinsichtlich des Kastens, also des Speichers, wo die Naturalabgaben der Untertanen zusammenflossen. Die Berufsbezeichnung des Kastners als Inhaber des Kastenamts ist vom 13. Jahrhundert bis ins 18. Jahrhundert nachweisbar.